Sehr geehrte Damen und Herren

Der formale Einstieg „Sehr geehrte Damen und Herren“ ist eine Anrede, die meistens aus Verlegenheit genutzt wird – meistens in Situationen, bei denen wir nicht genau wissen, mit wem wir eigentlich sprechen bzw. wer unseren Text eigentlich liest.

Dieser Einstieg wird vorallem bei Ansprachen oder Reden, aber auch in schriftlicher Form bei Briefen, E-Mails, Bewerbungen oder vielen weiteren formalen Textarten.

Weitere (formale) Formen von „Sehr geehrte Damen und Herren“:

  • Sehr geehrtes Publikum / Liebes Publikum
  • Sehr geehrte Zuhörerinnen und Zuhörer
  • Sehr geehrte Mitschülerinnen und Mitschüler
  • Sehr geehrte Damen und Herren, Frau Direktorin, …

Weitere (informelle) Formen von „Sehr geehrte Damen und Herren“:

  • Guten Tag allerseits, …
  • Liebe Kollegen, …
  • Hallo alle zusammen, …

Wichtig: Bitte nutzen Sie diese Anreden nur, wenn ein vertrautes Verhältnis zu den Anprechpersonen besteht!




Das Problem mit der Anrede „Sehr geehrte Damen und Herren“

Manchmal kommt es vor, dass Ihre Ansprechpersonen bzw. Ihre Zuhörerschaft ausschließlich aus Damen oder ausschließlich aus Herren besteht. Sollten Sie ein Bewerbungsschreiben an ein Unternehmen verfassen, so kommt das eher unseriös rüber.

Aus diesem Grund sollten Sie sich, bevor Sie eine Anrede formulieren, folgende Fragen stellen:

  1. Wer ist / sind meine Ansprechperson / en?
  2. Gibt es EINE konkrete Ansprechperson?
  3. Wenn ja, wie ist der Name der Ansprechperson?
  4. Wie ist das Verhältnis zu der Person (beruflich, freundschaftlich, etc.)?

Sollten Sie nicht genau bescheid wissen, wen Sie ansprechen, sollten Sie am besten mit „Sehr geehrte Damen und Herren“ oder einer ähnlichen Variante einsteigen!

Was ist mit „Sehr verehrte Damen und Herren“?

Auch diesen Satz können Sie als Anrede in Ihren Text einbauen, jedoch gilt diese Form schon seit einigen Jahren als veraltet. Heutzutage verwendet man bei Anreden idealerweise statt „verehrte“ nur noch „geehrte“.

Sehr geehrte Damen und Herren – in verschiedenen Sprachen:

  • Englisch: Dear Sir or Medames
  • Spanisch: Mesdames et Messieurs
  • Italienisch: Gentili signori e signore
  • Griechisch: αγαπητέ κυρίες και κύριοι
  • Französisch: Mesdames et Messieurs
  • Ungarisch: Kedves hölgyeim és uraim
  • Holländisch: Geachte dames en heren



Sehr geehrte Damen und Herren
4.7 / 5 (93.33%) 12 vote[s]